Vortrag – Norbert Neuser „Damit die Sterne Europas hell leuchten mögen!“

Letzte Woche luden wir, die JEF Trier, gemeinsam mit der Hochschulgruppe „Afrika Neu denken!“ zu einem Vortrag des MdEP Norbert Neuser in unserer Universität ein.

Neuser_01

Als Wahlbeobachter der EU in Afrika hat Norbert Neuser bereits einige Siege, aber auch Niederlagen der Demokratie erlebt. Ihre Stimme als Beobachter habe durchaus Gewicht, aber man könne nicht auf alle Strukturen Einfluss nehmen, so Neuser. Dennoch fesselten seine Schilderungen das Publikum beim Vortrag „Wahlen in Europa und Afrika: Demokratie vor einer großen Herausforderung?“ m Donnerstagabend an der Uni Trier. Der Europa-Abgeordnete erzählte von seinen Reisen nach Simbabwe, Nicaragua und anderen Staaten. Den Schwierigkeiten ihrer Arbeit. Bereits im Februar werde er wieder bei den Wahlen in Nigeria dabei sein.

Die anschließende Diskussion knüpfte nahtlos daran an. Ob es bei massiver Korruption und Wahlbeeinflussung überhaupt Sinn mache Wahlbeobachter zu entsenden, lautete eine der Fragen. Wie gehen wir als EU mit dem kolonialen Erbe um? Oder ob zweckentfremdete Entwicklungsgelder zurückgezahlt würden. Aber auch grundlegende Fragen: zum Beispiel, wie die Rolle der Frauen zu stärken sei und die Bildungschancen flächendeckend verbessert werden können, wurden diskutiert.

Fazit: Auch wenn die Fortschritte langsam geschehen, es tut sich was. Neuser verwies auf die Erfüllung der UN-Entwicklungsziele (SDG’s) und auf Projekte, die die Position der Frauen stärken, duale Ausbildung ermöglichen und das nachhaltige entstehen kleiner Betriebe ermöglichen.

Neuser_02

Knapp vier Monate vor den Europa-Wahlen und mitten im Brexit-Chaos, kamen auch diese Themen nicht zu knapp. Neuser betonte die klare Haltung der EU in Sachen Brexit und forderte eine ebenso klare Haltung gegenüber unsolidarischen Regierungen innerhalb der Europäischen Union.

Nach gut zehn Jahren im Parlament zeigte er sich kampfbereit für den anstehenden Europa-Wahlkampf: „Wir alle sollten für ein demokratisches Europa kämpfen“, appellierte Norbert Neuser, „dass am 26. Mai die goldenen Sterne der EU hell leuchten mögen!“

Bericht von Philipp Anton.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen beteiligten für die gelungene Veranstaltung.

Werbeanzeigen