Das European Youth Event 2018

Am ersten Juni-Wochenende waren auch wir beim European Youth Event im EU-Parlament in Straßburg.

EYE02

Gemeinsam mit 9000 anderen Teilnehmern sowohl aus Europa als auch Ländern außerhalb der Grenzen der Europäischen Union hatten wir die Möglichkeit, an 400 verschiedenen Veranstaltungen wie Workshops, Diskussionen, Infoveranstaltungen, Theaterstücken, Kampagnen und vielem mehr teilzunehmen. Dabei wurden neue Ideen für Europa entwickelt, die in einem Abschlussbericht dem EP vorgestellt werden. Die Veranstaltungen hatten aber auch immer den Zweck, neue Perspektiven und damit auch unsere europäischen Nachbarn kennenzulernen und besser zu verstehen.

Jedoch gab es nicht nur viel zu lernen, sondern auch zu entdecken. So konnten Kulturen und Traditionen durch Musik und Tanzstücke erlebt werden. Jeder hatte die Möglichkeit, etwas aus der eigenen Heimat zu demonstrieren. Wir konnten Menschen aus vielen verschiedenen Ländern innerhalb und außerhalb der Europäischen Union kennen lernen, uns mit ihnen austauschen und voneinander lernen.

Unsere Trierer JEFer besuchten unter anderem Veranstaltungen zu den Themen:

  • „Cyber-Attacken: Die dunkle Bedrohung“
  • „Sacharrow-Preis: Stimmen der Menschlichkeit“
  • „Europas Kampagne gegen Terror“
  • „Hilfe, ein Roboter hat meinen Job geklaut!“
  • Bedingungsloses Grundeinkommen“
  • „Eine Debatte im Westminster-Stil: Ist das Vereinigte Königreich in der EU noch Willkommen?“

und einigem mehr.

Außerdem nahmen einigen von uns, zusammen mit vielen anderen Europabegeisterten, auch an einer Kampagne für Kinderrechte teil.

Der Präsident des EU-Parlaments, Antonio Tajani, eröffnete das „Europäische Jugend Event“ feierlich am ersten Tag der Veranstaltung. Geschlossen wurde es hingegen am Folgetag von den Vizepräsidenten des Parlaments, Rainer Wieland und Ramón Luis Valcárcel. Hierbei gab es nochmals außerhalb der Diskussionsrunden die Möglichkeit für einige Jugendliche, Fragen direkt an Mitglieder des Parlaments zu stellen, welche diese dann öffentlich beantworteten.

Rainer Wieland, welcher nicht nur Vize des EP, sondern auch der aktuelle Vorsitzende der Europa-Union Deutschland, also unseres Dachverbands, ist, konnten wir zudem auch in einer Diskussion während des Events treffen.

EYE14

Getragen wurde das Event neben den meist aus Politikern, Experten und Bloggern bestehenden Redner-Panels auch von einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen, bei denen sich die Jef Trier nochmals ausdrücklich bedanken möchte!

Das EYE ermöglichte uns, unsere Meinungen, Wünsche und Interessen zu äußern, diskutieren und manchmal auch zu überdenken. Im Mittelpunkt stand stets die Idee des konstruktiven Austausches und des Einbringens innovativer Ideen, entstanden in den Köpfen junger, europabegeisterter Menschen, da eben diese die Zukunft Europas sind.

Wir für unseren Teil nahmen das schöne Gefühl der Vielfältigkeit Europas mit uns, welches uns alle vereint.

EYE01

Advertisements